GEAR

Das Equipment

Das richtige Equipment zu haben war mir schon immer wichtig. Es ist schließlich etwas, womit ich täglich „arbeite“.

Abgesehen davon können verschiedene Drums, Becken, Sticks und deren Sounds mich beim Spielen inspirieren und letztendlich dafür sorgen, ein besserer Musiker zu sein.

Deswegen bin ich sehr dankbar dafür, bei meiner Tätigkeit von wirklich tollen Firmen unterstützt zu werden.

TAMA

Zu Tama (Meinl) bin ich im Laufe des Studiums in Osnabrück gekommen. Einer meiner damaligen Dozenten (Wolf Simon) hat mir da als langjähriger Endorser „die Tür geöffnet“ und für mich bei Stephan Hänisch ein gutes Wort eingelegt. Bei Beiden möchte ich mich für das Vertrauen bedanken. Axel Winkler als mein Ansprechpartner in Sachen Tama gilt an dieser Stelle auch ein dickes Dankeschön für die tolle, freundschaftliche und unkomplizierte Zusammenarbeit.

Mein erstes Tama-Set war ein Starclassic B/B (Birke/Bubinga) mit den damals angesagten „Hyper-Drive“ Toms. Im Laufe der Jahre habe ich -Gearnerd der ich nun mal bin- mein Arsenal an Tama-Drums aufgestockt und nahezu jede Serie schon unter den Sticks gehabt. Ausnahmslos sind diese Drums eine Bank und haben mich nie im Stich gelassen. Gerade auch die Verarbeitung und die Hardware sprechen für sich.

www.tama.com

MEINL

Wie in meiner Bio schon erwähnt, war mein erstes Becken an einem Set aus Mayonaiseeimern schon eines von Meinl. Zufall oder Omen?

Natürlich habe ich im Laufe der vielen Jahre auch diverse Becken von anderen Herstellern gespielt, aber als ich über den Kontakt zu Stephan Hänisch ebenfalls die Möglichkeit bekam von Meinl unterstützt zu werden, war das für mich ein „No-Brainer“ und fühlt sich seit dem irgendwie an, wie nach Hause gekommen zu sein.

Die enorm große Auswahl an qualitativ hochwertigen Becken und die stetige Erweiterung durch innovative Ideen, macht es unglaublich leicht, die richtigen Becken für alle erdenklichen Situationen zu finden.

Bei Meinl ist Chris Sterbling mein „Go-To-Guy“ und ich weiß seine Arbeit dort sehr zu schätzen. Vielen Dank.

www.meinlcymbals.de

REMO

Was soll man zu Remo schon großartig sagen!? Seit dem ich denken kann, habe ich beim Trommeln auf das Remo-Logo -die brühmte Krone- geschaut. Mir war lange Jahre gar nicht klar, dass es auch andere Felle gibt. Alle meine ersten Sets waren mit diesen Fellen bestückt.

Felle sind die wichtigste Schnittstelle zwischen den Trommeln und deinem Sound. Die beste Trommel nützt dir nichts, wenn das Fell das nicht wiedergeben kann. Also gibt es für mich da nur diese eine Wahl.

Seit gut zwei Jahren bin ich nun in der glücklichen Lage sagen zu können, zum #TEAMREMO zu gehören. Möglich gemacht hat das die Firma GEWA und hier vor allem Nico Nevermann, der mir da sein Vertrauen schenkt.

Diese fantastischen Produkte (Qualität, Sound, Auswahl) machen einfach Spaß und erleichtern mir meine Arbeit enorm.

www.remo.com

www.gewamusic.com

ROHEMA

Bei Sticks bin ich wirklich pingelig. Größe, Gewicht, Durchmesser, Qualität, Griffigkeit usw. müssen einfach passen, damit ich mich beim Spielen wohl fühle. Unzählige Modelle habe ich ausprobiert, verglichen und meine Erfahrungen gesammelt.

Als ich vor ein paar Jahren noch einmal den Hersteller gewechselt habe, bin ich auf meiner Suche von verschiedenen Kollegen (Dirk Erchinger, Stephan Emig) auf Rohema aufmerksam gemacht worden.

Dort angefragt, wurde mir sofort klar, dass das die richtige Firma ist. Von den Sticks mal abgesehen, ist das eine wirklich tolle Firma mit Know-How, einer langen Tradition, mega Produkten und vor allem unglaublich netten, hilfsbereiten und engangierteten Mitarbeitern. Stan Strobel und Maik Hellinger: Vielen Dank auch an Euch!

www.rohema.de